Die Bedeutung der Rockmusik

Die Bedeutung der Rockmusik

Die Rockmusik spielt vor allem als Grundelement späterer Musikrichtungen eine wichtige Rolle. Viele Rockstars verkörperten vor allem das Lebensgefühl einer ganzen Generation.

Rockmusik als Ideal

Das englische Wort „rock“ heißt Felsen und spielt auf die Härte dieser Musik an. Rockmusik verkörperte einen Jugendkult, der auch gesellschaftliche Unterschiede zum Vorschein brachte. Die Rockmusik entstammt einer Vorstadtgeneration, die in ihrem Umfeld auf konservative und wohlhabende Mitbürger stieß, und versuchte einen Kontrast herauszubilden. Viele Jugendliche folgten deshalb ihren Idolen aus der Rockmusik und kleideten sich auch dementsprechend. Sie grenzten sich dadurch von der älteren Generation, die noch eher klassische familiäre und gutbürgerliche Denkweisen folgten, zunehmend ab. Es kam in der Folge zu einer kleinen gesellschaftlichen Revolution, die sich in der 68er-Generation und dem Woodstockfestival ausdrückte. Man verabschiedete sich von zentralen kapitalistischen Werten wie Reichtum und Geld und versuchte ein Leben zu führen, dass sich in erster Linie an Werten der Selbstverwirklichung orientierte.

Diese Einstellung blieb bei vielen bis in die späten 1980er Jahre erhalten, als schließlich die Yuppies auf der gesellschaftlichen Bühne erschienen. Die Rockmusik verlor daraufhin allmählich an Bedeutung. Die Gesellschaftskritik war nun Aufgabe anderer Musikströmungen, wie Hip-Hop oder Rap.